• Zielgruppen
  • Suche
 

Ernährung und Immunsystem im Alter

Mit zunehmendem Alter nimmt die Funktionsfähigkeit unseres Immunsystems ab. Dieser Vorgang wird „Immunseneszenz“ genannt und führt dazu, dass im Alter das Risiko für viele Erkrankungen ansteigt.  Es erklärt auch, warum ältere Menschen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe von COVID-19 aufweisen.

Die Studie „Ernährung und Immunsystem im Alter“ untersucht die Bedeutung der Ernährung bei der Alterung des Immunsystems. Im Vordergrund steht die Frage, welche Rolle die Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen hierbei spielt. Das am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Leibniz Universität Hannover durchgeführte Projekt steht unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Andreas Hahn

Im Rahmen der Studie soll untersucht werden, inwieweit Vitamine und Mineralstoffe bei Frauen ab einem Alter von 70 Jahren Einfluss auf Gesundheit, Wohlbefinden und Immunfunktion haben. Zur Zeit wichtiger denn je möchten wir deshalb selbständig lebende Seniorinnen ab einem Alter von 70 Jahren dazu ermutigen teilzunehmen. Als Studienteilnehmerin erhalten Sie kostenlos umfangreiche Daten zu Ihrer Gesundheit, Ihrer Nährstoffversorgung und der Funktion Ihres Immunsystems.

Weitere Informationen über die Studie erhalten Sie unter „Hintergrund und Ziel der Studie“.

Was Sie im Rahmen der Studie erwartet, finden Sie unter "Ablauf der Studie".