• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Andreas Hahn


Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung
Am Kleinen Felde 30
30167 Hannover
Gebäude 2705
Raum: 237

Telefon:(0511) 762 - 5093
Fax:(0511) 762 - 5729
E-Mail:hahnnutrition.uni-hannover.de
Sprechzeiten:Di 10-11 Uhr und nach Vereinbarung

Bild von Prof. Dr. Andreas Hahn

Lebenslauf und Tätigkeiten

Prof. Dr. Andreas Hahn, geboren 1962 in Grünberg/Hessen, ist Geschäftsführender Leiter des Instituts für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover sowie Leiter der dortigen Abteilung Ernährungsphysiologie und Humanernährung.

 

Nach dem Studium der Ernährungswissenschaft an der Universität Gießen mit lebensmittel-chemischer Diplomarbeit promovierte er 1990 in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt zur Resorption wasserlöslicher Vitamine. Danach war als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Biochemie der Ernährung des Instituts für Ernährungswissenschaft in Gießen. Während dieser Zeit nahm er verschiedene Lehraufträge an den Universitäten Gießen, Marburg, Düsseldorf und Hannover wahr. 1993 wurde er zum Hochschuldozenten für Ernährungsphysiologie und Humanernährung an der Universität Hannover ernannt und baute diese neu eingerichtete Abteilung auf. 2001 erfolgte zusätzlich die Habilitation im Fach Lebensmittelwissenschaft und die Ernennung zum Privatdozenten, 2003 die Ernennung zum apl. Professor.

 

In der Lehre für verschiedene Studiengänge (Lebensmittelwissenschaft. Life Science, Chemie, Biochemie) ist er u.a. in den Bereichen Physiologie und Biochemie der Ernährung, Humanernährung sowie Toxikologie tätig. Die Schwerpunkte seiner Forschungsaktivitäten liegen in

  • der klinischen Untersuchung von Mikronährstoffen und anderen physiologisch wirksamen Nahrungsbestandteilen,

  • der physiologischen und lebensmittelrechtlichen Beurteilung von Nahrungsergänzungsmitteln, diätetischen Lebensmitteln und Funktionellen Lebensmitteln

  • sowie der ernährungsphysiologischen Bewertung alternativer Ernährungsformen.

     

Daneben war er Lehrbeauftragter an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und ist als Referent an zahlreichen Fortbildungen und Seminaren im In- und Ausland beteiligt. Außerdem ist er Mitglied des Editorial Boards bzw. Mitherausgeber verschiedener Zeitschriften (Aktuelle Ernährungsmedizin, Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin, Food Biophysics), Lebensmittel und Recht) und wirkt in verschiedenen Gremien mit:

  • Wissenschaftlicher Beirat Sektion Naturwissenschaften des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL),


  • Stellvertretender Leiter der Sektion Niedersachsen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE),


  • Arbeitsgruppe „Health Basics“ des Komitee Forschung Naturmedizin (KFN),


  • Wissenschaftlicher Beirat des Niedersächsischen Kompetenzzentrums der Ernährungswirtschaft (NieKe),

  • Verbraucherkommission beim Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

     

Seine Aktivitäten haben ihren Niederschlag in mehr als 350 wissenschaftlichen Veröffentlichungen gefunden, darunter mehrere Fach- und Lehrbücher sowie eine Reihe lebensmittelrechtlicher Arbeiten. Er ist Träger des Werner-Kollath-Preises 2002, des Cellagon-Forschungspreises der Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde 2006 sowie des Lebensmittel-Recht-Preis 2009.